Montag, 30. März 2015

Mit Wort und Klecks: Literarische Untersetzer



Das wird heute mein allererster Post in der Kategorie Kunst & Kreatives. Ziemlich lange habe ich mir überlegt, was ich als erstes Projekt vorstellen soll und schließlich sind es die Literarischen Untersetzer geworden. Sie verbinden Kunst und Literatur auf eine sehr charmante Art - und sind bei jedem Brunch oder zu jedem Kaffee ein Hingucker.

Zuerst einmal, gilt es Buchseiten auszuwählen, aus alten oder aussortierten Büchern (daher lohnt es sich, immer ein paar aufzubewahren), die man gerne auf die Untersetzer aufbringen möchte. Mir ging es dabei auch um den Text, aber das ist natürlich Geschmacksache.
Meine Untersetzer sind aus Kork, auf die ich mit Bastelkleber die Buchseiten aufgebracht habe. Nach dem Trocknen habe ich sie dann mit einem Cutter zugeschnitten und die Kanten noch abgefeilt.
Man könnte die Untersetzer jetzt auch schon so belassen - mir fehlte da allerdings noch das gewisse Etwas - die Farbe.
Ich habe Wasserfarben, Acryl und Tinte verwendet, alles wasserlöslich und deshalb genau richtig für das, was ich vorhatte, Farbverläufe. Hier in schwarz weiß, edel, zurückhaltend.
Das Ganze geht natürlich auch in Farbe:
Nach dem Trocknen habe ich das Ganze nochmal mit nicht wasserbasiertem Lack versiegelt, immerhin soll der Untersetzer ja abwischbar sein.
Schon sind die lieben Kleinen auch schon fertig und können entweder ihrem ursprünglich angedachtem Zweck zugeführt werden oder doch als kleine Kunstwerke ihren Platz an der Wand finden ...
 

Kommentare:

  1. Wundervolle Idee! Hab schon lange nach schönen Untersetzern gesucht und hab jetzt die perfekten gefunden!
    Danke für die tolle Idee! :)
    Jule <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule!
      Nur zu gerne :) vielleicht bekommst du auch blad schon einen passend zur teekanne :))
      charlotte <3

      Löschen